Über mich

Ich schreibe in meiner Freizeit Psychosthriller, Fantasy- und Science-Fiction, lese selber aber auch viel. Meine Texte sind hoffentlich so, wie ich sie selber gerne lese – poetisch, spannend angagiert. Bisherige Veröffentlichungen: Der ewige Treck, Science-Fiction/Fantasy in vier Bänden. Raumzeitlegende, ein Science-Fiction Roman. Keines Menschen Fuß, einen zweibändigen ScienceFiction/Fantasy Roman, Nur ein ferner, dunkler Traum – Psychothriller. Ich bin außerdem Mitglied des FDA-Nrw. (Freier Deutscher Autorenverband), und seit Kurzem auch in der inklusiven Autorengruppe Federwerk, deren erstes Werk die Anthologie, "Gansefüßchen" ist. Viel Spaß beim Stöbern auf diesem Blog!

Dienstag, 31. März 2020

Der lange Weg der Sternenspürer Sept 2014


                      

Aufstand der Wölfe - Lesung - Romanausschnitt - Der Wolf, wichtiger Baustein im Kreislauf der Natur – ein schriftliches Plädoyer!


                













Der Wolf, wichtiger Baustein im Kreislauf der Natur – ein Plädoyer!

Der Wolf ist ein Wesen unseres Planeten, der polarisiert wie kein anderes. Es ist wirklich unglaublich, was der Wolf alles sein soll. Er ist böse, aggressiv, fällt in voller Absicht Menschen an, frisst kleine Kinder!

Aber jetzt mal im Ernst, das – glaubt doch keiner mehr! Oder? Na ja ganz sicher ist das auch nicht! Was man aber wirklich glaubt, ist das der Wolf Herden überfällt, der heimischen Tierwelt schadet, kurz und gut ein Naturschädling ist, der zumindest dezimiert werden muss.

Ob das wirklich so stimmt, darauf gehe ich später in diesem kleinen Artikel noch ein. Nun aber erst einmal ein paar kurze und knappe Informationen über die Lebensweise und die Geschichte des Wolfes.

Der Wolf ist der Ursprung fast aller heutzutage bekannten Hunderassen.

Wann die Domestizierung, bzw. Zähmung und Züchtung des Wolfes zum Haushund wirklich begann, darüber ist man sich in Wissenschaftskreisen allgemein nicht so ganz einig.

Es gibt Wissenschaftler die sagen, das der Wolf vor Fünfzehntausend Jahren neben dem Menschen als Haushund erschien. Es wird aber auch gesagt, das er schon wesentlich früher unser Gefährte wurde. Dazu und zu anderen Infos zum Ende des Berichts noch einige Links.

Vom Hund wieder zum Wolf. Der Wolf ist kein Einzelgänger, er lebt in Rudeln, d.h. in Familienverbänden. Erwachsene Wölfe haben eine Schulterhöhe von 70 – 90 Zentimetern und eine Länge von 1,4 Metern. Sie wiegen zwischen 30 – 65 kg. Er ist ein ausdauerndes Lauftier, kleine dreieckige Ohren, grau und bräunlich gefärbt, buschiger Schwanz.

Paarungszeit ist im Februar/März. Nur die ältesten Wölfe, (Rüde u. Wölfin), also die Elterntiere, dürfen Junge zeugen.

Die Wölfin trägt ihre Jungen etwa neun Wochen, dann werden vier bis sechs Welpen geboren. Das der Wolf ein soziales Tier ist sieht man daran, das die älteren Geschwister bei der Aufzucht der Kleinen helfen. Wenn die geschlechtsreif gewordenen Jungwölfe das Rudel nach 22 Monaten verlassen, suchen sie sich ein eigenes Revier um selber ein Rudel zu gründen. Bis zu tausend Kilometer legen sie bei ihrer Suche zurück.



Wölfe sind Fleischfresser(Carnivora). Was das anbetrifft sind sie aber in ihrer Nahrung nicht unbedingt wählerisch. Was an Beutetieren regional gerade vorkommt, davon leben sie. Er frisst also was er auf dem Teller hat. Der Wolf besitzt wie der Hund einen ausgezeichneten Geruchssinn, mit dem er seine Beute erschnuppert aber auch seine Artgenossen identifizieren kann. Das Wolfsheulen, hat den Zweck das Revier akustisch zu kennzeichnen, den Zusammenhalt im Rudel zu stärken und Kontakt zu anderen Wölfen aufzunehmen.

Zum Menschen nimmt er allerdings nur ungern Kontakt auf. Der Wolf ist uns gegenüber, (aus gutem Grund), ein sehr scheuer Zeitgenosse. Wir sind nicht sein Beuteschema, zu groß, zu schwierig und energiereich zu schlagen, zu gefährlich.

Ursprünglich bevölkerte dieser Großsäuger die gesamte Halbkugel des nördlichen Breitengrades inklusive Mexiko Nordafrika, Arabien, Indien.

Doch die gnadenlose Verfolgung als Räuber und Schädling, die Zerstörung seines Lebensraumes durch rücksichtslose Besiedlung und Industrialisierung rotteten den Wolf in Westeuropa, Skandinavien schon in der Mitte des 19. Jahrhunderts aus. Auch in Deutschland waren die Wölfe für über hundert Jahre als Art ausgestorben.

Doch seit etwa zwanzig Jahren scheinen sie aus dem Osten zu uns, zurückzukehren. Sie wurden auf alten Truppenübungsplätzen in Sachsen gesichtet, in Brandenburg, in Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen Hessen und Bayern.

In der deutschen ˝Roten Liste˝ wird der Wolf allerdings noch als ˝vom Aussterben bedroht˝, geführt. Doch das scheint den Wolf nicht mehr aufzuhalten. Auch nach Österreich und Schweiz wandern mittlerweile wieder Wölfe ein.

Insgesamt leben zurzeit 12000 Wölfe, wenn man Russland nicht mit rechnet in Europa.

Und natürlich reißt der Wolf andere Tiere. Er ist immerhin ein Fleischfresser, der Mensch ist übrigens ein Allesfresser, von Natur aus.

Das heißt, der Wolf erbeutet z.B. Rotwild ja, aber er schadet ihm nicht. Das Rotwild ist seine natürliche Beute. Der Wolf wird niemals seine Beutetiere so stark dezimieren, das er kaum noch was zu fressen hat. So etwas tut nur der Mensch.

Der Wolf hält im Gegenteil den Bestand seiner Beute gesund. So ist er quasi die Gesundheitspolizei des Waldes. Momentan muss der Rotwildbestand von Menschen durch Bejagung auf einem naturverträglichen Level gehalten werden um zum Beispiel Verbiss, (an Bäumen), zu verhindern. Das wäre aber gar nicht nötig, wenn es wieder gesunde Wolfsrudel in Europa gäbe.

Verständlich ist natürlich im gewissen Sinne, die Angst von Schäfern vor dem Wolf. Es ist tatsächlich vorgekommen, das der Wolf Schafe gerissen hat. Denn natürlich ist es für ihn energiesparender ein Tier aus der Herde zu holen, als es zu jagen. Zumal die Herden teilweise, allein und frei auf die Weiden getrieben werden. Na klar, es gab ja über hundert Jahre keine Wölfe. Und jetzt soll man aufeinmal womöglich teure aufwendige Schutzmaßnahmen ergreifen?

Die Kosten für die Nutztierhalter sollen allerdings durch finanzielle Unterstützung des Landes NRW klein gehalten werden.

Zu den Schutzmaßnahmen gehören die Anschaffung und Ausbildung spezieller Herdenschutzhunde. Sie sind mit der Herde aufgewachsen, sie leben mit der Herde, sie schützen sie vor Eindringlingen. Wölfe riskieren nicht gerne Verletzungen. Ist die Beute für sie nur mit großen Schwierigkeiten zu erlangen, lassen sie von ihr ab.

Zusätzlichen Schutz versprechen auch Elektrozäune, die bis in den Boden reichen, damit der Wolf sich dort nicht durchgraben kann. Die Umzäunung muss allerdings umfassend sein.

Sollte es trotz aller Maßnahmen einem Wolf gelingen eines der Nutztiere zu reißen, gibt es einen Schadensausgleich.

Mehr Informationen über den Wolf u. das Leben mit dem Wolf, gibt es hier!


Wer sich einmal über den Wolf schlau gemacht hat, wird feststellen, das wir einige Probleme in freier Natur gar nicht hätten, wenn es eine gesunde Wolfspopulation in Europa gäbe. Man muss den Wolf nicht lieben oder verniedlichen, er ist ein Beutegreifer, aber ohne ihn fehlt einfach ein Stück Natur. Er gehört dazu. Ohne ihn ist das Puzzle unvollständig und fällt zusammen.






Die wichtigsten Info-Links u. Quellen zusammengefasst:

Ausschnitt aus dem Psychothriller - Nur ein ferner, dunkler Traum!




Freitag, 27. März 2020

Schreibwelten, Science-Fiction, Fantasy, Psychothriller!



 
                                                       Aufstand der Wölfe!
Autor*innen: Mrozinski, Ute
ISBN
  • print: 9783735792563
  • ebook: 9783749415410
Produkt
BoD Classic
BoD-Nr.
1401786
Medium
Buch, E-Book
Lieferbar seit
21.06.2019
Schon wieder ist einer der Ihren erschossen worden. 
Doch jetzt haben die Wölfe genug. Sie fordern ein geschütztes Gebiet u. freies Geleit.
Sonst müssen die Menschen des Liliensteiner Forstes einen hohen Preis bezahlen.
Lupus populis. Der Aufstand der Wölfe beginnt, und ein schon längst zu den Akten gelegter Todesfall wird endlich aufgeklärt.
Ein fantastischer, gleichzeitig auch ein realistischer Psychothriller, mit starken Bezügen zur Natur.
Ein spannender Roman für Jugendliche und Erwachsene.
                                                                                                                   


Impressum: Der ewige Treck

Umschlaggestaltung/Foto, Albert u. Ute Mrozinski

Herstellung und Verlag: BoD – Books on Demand

Norderstedt

© Ute Mrozinski, 04.12.2017

ISBN 9783746037134


Erzählt wird die Geschichte des Wissenschaftlers Sah-Gahn L´Rac und seiner Freunde. Sie leben in einem autoritär/religiösen System, auf dem fernen Eisplaneten Hasperod.

Sah-Gahn L´Rac, Leiter des staatlichen Observatoriums hat bei seinen Studien erkannt, das der Zentralstern Gorgos in astronomisch kurzer Zeit explodieren wird.

Er beruft eine Vollversammlung der Wissenschaftszünfte ein und unterbreitet ihnen seinen Plan, der Bau eines Generationenraumschiffs, mit dem man in den Weiten des Alls eine neue Heimat für das Volk der Haspiri suchen wird. 

Es entsteht ein Tumult, denn der Sonnenstaat duldet nicht, das die Bevölkerung ihren Gott in der Not verlässt.

Sah-Gahn und seine Mitstreiter werden verhaftet, an verschiedene Orte verbannt. Abgeschnitten von der Welt landet Sah-Gahn in der Eiswüste. Dort begegnet er dem Einsiedler Flow-Sie. Mit seiner Hilfe und eines unerwarteten Mentors aus dem Sonnenstaat, kann er das Raumschiff , nach vielen Hindernissen, doch noch bauen und ins All starten.

Doch das Abenteuer ist noch nicht zu Ende. So richtig in Schwierigkeiten kommen die Haspiri als sie auf dem fremden Planeten Leukothia notlanden müssen.

__________________________________________________________________________

 

ISBN
  • print: 9783746056418
Produkt
BoD Classic
BoD-Nr.
1320039
Medium
Buch, E-Book
Lieferbar seit
29.03.2018
Foto/Umschlaggestaltung:
Ute u. Albert Mrozinski
Roman, Co. Ute Mrozinski


Die Wissenschaftler vom Planeten Hasperod haben es 

geschafft ihrer sterbenden Sonne und dem autoritären 

Regime der Sonnenpriester zu entkommen. 

Sie haben unter großen Verlusten, während einer 

Zwischenlandung auf dem Planeten Leukothia, das 

dämonische Geistwesen Nocturno unschädlich machen 

können. 

Doch ist Nocturno wirklich vollkommen besiegt?

Denn ein Verräter in ihren eigenen Reihen, schafft es 

unbemerkt den Sonnenreaktor zu manipulieren.

Wochen später führt diese schändliche Tat zu einem verheerenden Absturz, den nur wenige überleben.

Halb verdurstet, schwer verletzt, trifft das kärgliche Häuflein Haspiri auf Josef den Tischler und seine zwei Söhne.

Ma-Ira die Tochter des Kommandanten Sah-Gahn L`Rac, findet Gefallen an Sem dem ältesten Sohn Josefs.

Leider begegnen sie aber auch einem alten Bekannten, einem Splitter von Nocturnos Geist!

Ein großes Abenteuer, ein alles entscheidender Kampf nimmt seinen Lauf!


_________________________________________________________________________________


Der ewige Treck III

Autor*innen: Mrozinski, Ute

ISBN ebook: 9783752834031
Produkt
BoD E-Book
BoD-Nr.
1329133
Medium
E-Book
Lieferbar seit
05.07.2018

 
 

Den dunklen abgespaltenen Teil des Bundes – Nocturno, konnten Haspiri und Hirten besiegen. Ihr gemeinsamer Start ins All wird allerdings vom angeblichen Tod Ma-Ira L`Racs überschattet. Überwältigt von Trauer, beschuldigt Sah-Gahn, Nephets-Gnikwah Schuld am Tod seiner Tochter zu sein. Sie trennen sich im Zorn. Doch als Nephets in die Gefangenschaft der Sonnenpriester gerät, befreit Sah-Gahn ihn aus einer Situation, die schlimmer ist als der Tod – und begegnet dabei seiner eigenen Vergangenheit! Doch Sah-Gahn und seine Haspiri werden noch viel mehr tun müssen, denn was Nephets auf der Schwarzen Station der Sonnenpriester erfahren hat – ist so gefährlich, dass sie sofort handeln müssen! Projekt Sternentod, strebt seiner Vollendung entgegen!
__________________________________________________________________________________


ebook: 9783746055367
Produkt
BoD E-Book
BoD-Nr.
1346400
Medium
E-Book
Lieferbar seit
22.08.2018



Die Völker der Marie-Curie haben auf Soulamat ein neues Obdach gefunden. Von dort aus wollen sie den Widerstand organisieren. Doch trotz des planetaren Schutzschirms bleibt ihr Versteck nicht lange unentdeckt. Der Mutant Jes-Sieh steht plötzlich dem schwarzen Netz der Priester gegenüber. Dieser Kampf bringt ihn, seine Freunde, seine Familie an den Rand der Zerstörung. Doch mit Hilfe der Rebellen von Pentanos, einer unmöglichen Hoffnung und dem wachsenden Widerstand in der Bevölkerung, ist es ihnen vielleicht möglich die tödliche Bedrohung noch abzuwenden – und ihrer eigentlichen Bestimmung entgegenzugehen.

Raumzeitlegende

Autor*innen: Mrozinski, Ute
ISBN ebook: 9783744809634
Produkt
BoD E-Book
BoD-Nr.
1288689
Medium
E-Book
Lieferbar seit
05.09.2017


Erde 35. Jahrhundert, der Supercomputer SaggitJ35 beherrscht die Menschheit.
Der junge Physiker Jonas versucht sich daraus zu befreien und verfängt sich in einem Netz von Intrigen und Mord.
Hilfe kommt von seinem alten Freund David Malakai einem Mutantenspürer. Er entdeckt in Jonas die Kraft eines 5D-Mutanten, der hochauflösend sehen kann, bis hinunter zu den kleinsten
Teilchen aus denen Materie besteht.
Als Beauftragter des geheimnisvollen Mr. Big, nimmt David ihn aus dem Spiel und bringt ihn auf den Einsteinmodulen unter. Einer interstellaren Forschungsstation am Schwarzen Loch der Milchstraße. Dort arbeitet ein Team von ausgesuchten Physikern an einem geheimen Projekt.
Dort angekommen müssen die beiden Freunde feststellen, das auch hier nicht alles mit rechten Dingen zugeht.
Doch als sie beginnen den Machenschaften auf den Grund zu gehen, stören die Männer uralte Mächte auf, die bald die gesamte Menschheit bedrohen.
Unerwartete Hilfe kommt von der Entität Galileo Galilei 

  ______________________________________________________________

 

ISBN
ebook: 9783748172703
Produkt
BoD E-Book
BoD-Nr.
1376349
Medium
E-Book
Lieferbar seit
09.01.2019

Gesamtseitenzahl
413 Seiten 


Dies ist eine Geschichte von Liebe, Krieg und Frieden, von Stammesfehden, Mord und brutalem Verrat. Einst lebte auf der Erde im Stadtstaat Dinodia, ein Volk intelligenter Echsen. Doch ein vernichtender Bruderkrieg blutet das Volk aus.

Zähneknirschend beschließen die Fürsten der zwei Stämme den Frieden. Doch der egoistische Raptor Torric, Sohn eines Feldherrn der Sternenhistoriker fühlt sich von Fürst Sichelion da Velocin seiner Ehre beraubt und sinnt auf Rache. Er bricht mit seinem Clan und offenbart dem Gatorianerfürsten, "Gatorian dem Großen" einen teuflischen Plan!

Der Leibwächter Torontos und seine Freunde, versuchen die Echsen Dinodias vor den Gatorianern zu retten.

Doch sie können den Sieg der Gatorianer nicht mehr aufhalten.

Ist das der Untergang der Alten Welt?